Author Topic: Ägypten  (Read 931 times)

Kater Karlo

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 417
    • View Profile
Ägypten
« on: June 27, 2013, 09:31:37 am »
Dieses Wochenende wird für Ägypten spannend. Es ist der "Marsch der Millionen" angesagt.

Karim El Gawhary kommentierte gestern die 2 1/2stündige Rede von Mursi auf Twitter.
https://twitter.com/Gawhary

Es gibt ernstzunehmende Gerüchte, dass das Militär möglicherweise putschen könnte.

Share on Facebook Share on Twitter


NoReligionEver

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 109
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #1 on: July 01, 2013, 02:33:57 pm »
Es wird spannend:

Die politische Krise in Ägypten verschärft sich: Die Armeeführung fordert von Regierung und Opposition, den Konflikt binnen 48 Stunden zu lösen. Die Forderungen des Volkes müssten erfüllt werden. Das Ultimatum sei eine "letzte Chance", bevor das Militär selbst eingreifen werde.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/aegyptens-militaer-stellt-regierung-ultimatum-von-48-stunden-a-908843.html
Der Islam ist eine Schande für die Menschheit!
Dreck kehrt man am Besten mit einem harten Besen aus!



KarlMartell

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 604
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #2 on: July 01, 2013, 03:00:19 pm »
Also alles wieder zurück auf 1952 im Ork-Staat Ägypten. Eigentlich schade, ein netter Bürgerkrieg hätte mir gefallen.
Vielleicht läuft es aber ja nicht ganz so, wie die Armee sich das vorstellt - die Scharia-Orks sind da heute sehr viel stärker als 1952.

KarlMartell

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 604
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #3 on: July 03, 2013, 07:16:48 pm »
So, der Herr Mursi ist Geschichte.

Was nun?

Das Militär hat den Verfassungsgerichtspräsidenten als Übergangspräsidenten eingesetzt und einen Rat benannt, der Neuwahlen vorbereiten soll. Derweil hat man die mohammedanischen Fernsehsender abgestellt.
Die Muslimbrüder und die noch radikaleren Salafisten sind aber noch da. Nach meiner Einschätzung werden die jetzt zusammen agieren, die staatstragende Maske fällt ja jetzt weg und das gemeinsame ist eh stärker als das trennende. Das ist weit mehr als die Hälfte der Bevölkerung, die diese Leute unterstützt, mag auch augenblicklich die Zustimmung etwas abgeflacht sein.
Die Alternative zu einer erneuten Machtübernahme nach einer allfälligen nächsten Wahl besteht eigentlich nur in einer wirklich harten Unterdrückung des islamischen Lagers, was wiederum Gegenreaktionen provoziert.  Die Moslembrüder werden nicht untätig geblieben sein in diese,m Jahr ihrer Regierung, was ihre Aufrüstung betrifft.

Es gibt einen Bürgerkrieg.

Maitre

  • Newbie
  • *
  • Posts: 41
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #4 on: July 04, 2013, 12:03:50 pm »
Langsam dämmert es auch dem harten Fanblock der Arabellion! Keiner dort wollte Freiheit, politische Mitbestimmung oder anderen diffusen Kuffar-Dreck. Wegen der Preissprünge auf dem Weltmarkt, hauptsächlich für Lebensmittel war das Fladenbrot kaum noch zu bezahlen und wie im Pisslahm üblich musste irgendwer persönlich dran schuld sein. Am besten der örtliche Pascha, also Mubarrak und auf keinen Fall der ferne Sultan oder gar Mohammed.
Wenn man zuhause im Schnitt ein Dutzend Erst- Zweit- und weitere Frauen nebst Blagen zu ernähren hat dann ist die Verdoppelung der Fladenpreise eben ein triftiger Grund, arabischen Frühling zu feiern.
Die Lösung - so waren sich roundabout 80% Anhänger der Moslembrüder + Salatfisten einig - konnte nur in deutlich mehr Pisslahm bestehen. Worin denn auch sonst?
Offenbar macht der nun aber auch keinen satt! Das ist vielleicht die wichtigste Lektion für Ägypten und wo noch überall der Frühling ausgebrochen war...

Kater Karlo

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 417
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #5 on: July 04, 2013, 12:58:52 pm »
Man könnte es auch so sehen:
Den Muslimbrüdern konnte gar nichts Besseres passieren. Es wird unumgänglich, der Bevölkerung in den nächsten Wochen die härtesten Einschnitte mitzuteilen, weil die Kassen leer sind.
Bis zu einer Wahl können sie - mit Hilfe Katars - ihr ausgebautes Netzwerk für soziale Wohltaten nutzen, und mir scheint es nicht unmöglich, dass sie dann wieder an die Macht kommen.

Es ist eine Taktik der Muslimbrüder, durch vorgeblich demokratische Wahlen an die Macht zu kommen, dann aber wie Diktatoren zu herrschen. Auch in Jordanien fordern sie Demokratie. Erdogan sagte es mal treffend: Wie steigen in den Zug der Demokratie ein und wenn wir an UNSEREM Ziel sind, steigen wir aus.

Und nicht zu vergessen: Es gibt Hochrechnungen, dass sich die Bevölkerung Ägyptens bis zum Jahr 2030 (das sind nur noch 16 Jahre!!!!!) verdoppelt haben wird. Schon heute ist ein Bevölkerungsanteil von 70% auf subventionierte Lebensmittel angewiesen und 40% sind Analphabeten. Und das alles bei leeren Kassen in einem Land, das nicht einmal die Stromversorgung gewährleisten kann.

Kater Karlo

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 417
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #6 on: July 04, 2013, 01:42:59 pm »
Och nöööö. Fatima erklärt uns die Welt im Shia-Forum:

naja noch ist Erdogan nicht gefallen - wahrscheinlich, weil er sich im letzten Moment an Imam Khamenei gewandt hat.
Das hat Mursi leider nicht getan, und das ist jetzt eben die Quittung.


Und Yavuz scheint auch nichts Anderes zu tun zu haben, als im Muslim-Markt ellenlange Statements abzugeben. Man kann es kaum lesen, weil er immer nur in seiner geistigen Rille läuft.

Kater Karlo

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 417
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #7 on: July 05, 2013, 01:58:50 pm »
Eine deutsche Lehrerin berichtet immer wieder auf ihrem Blog über den Alltag in Ägypten/Hurghada.

Am 3. Juli schreibt sie, dass die Ärmsten der Armen, die absolute Unterschicht von den Muslimbrüdern bezahlt werden, für sie auf die Straße zu gehen - so wie sie ihnen auch schon bei den Wahlen die Stimmen abgekauft haben.

Niederträchtiges Islamistenpack!
http://hurghadablog.blogspot.de/2013/07/gestern-abend-in-hurghada-fertig-party.html

Kater Karlo

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 417
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #8 on: July 05, 2013, 02:42:11 pm »
So sehen Islamisten aus - Al Shaker, Drahtzieher und Finanzier der Muslimbrüder in Ägypten:

« Last Edit: July 05, 2013, 04:10:45 pm by Kater Karlo »

Morena

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 175
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #9 on: July 05, 2013, 03:10:02 pm »
so stelle ich mir satan persönlich vor. Auch Dr. Schreck und seine Hexe passen genau in dieses Raster ,ebenso wie ihre grauslichen
Anhänger. Schönheit kommt von Innen und bei diesen  Kreaturen merkt man, dass es in ihrem Inneren voller Hass /Hässlichkeit nur so
bebt.

Bei ihnen ist Liebe auch nur Hass wie Ali Chaukair so schon im Muslim Essay hinaus sabberte.
Die Scharia, die sie als Liebe bezeichnen erkennt man an ihrem Gesichtsausdruck. Die Hexe lebt es vor.

Kater Karlo

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 417
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #10 on: July 05, 2013, 04:10:01 pm »
Interessant. Die Absetzung Mursis wird nun mit der Vertreibung des Propheten vergleichen
http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video1318204~_parentId-ondemand100.html

An anderer Stelle war zu lesen, dass der Chef der Muslimbrüder, der wieder auf freiem Fuß ist, gesagt haben soll, sie werden ihn auf Händen zurück tragen und ihre Seelen für ihn (Mursi) geben. Märtyrer sind natürlich alle.

Ich denke langsam auch, es wird einen Bürgerkrieg geben. Zu viele sind einfach schwer debil und islamverseucht. Dass sie und ihre zahlreiche Nachkommen schon jetzt und in einigen Wochen erst recht nichts mehr zu fressen haben, scheinen sie nicht zu realisieren. Allah wird in Gestalt der Ungläubigen für sie sorgen. Wenn nicht, ist das halt eine schwere Prüfung.

Und ausgerechnet die türkischen Schreihälse, die sich jeden Kommentar zur Türkei verbeten haben, kommentieren jetzt kräftig. Man erkennt, welch Geistes Kind sie sind.

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/07/480309/putsch-in-aegypten-tuerkische-regierung-fordert-neuwahlen/

Kater Karlo

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 417
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #11 on: July 05, 2013, 06:26:31 pm »
Die Wahnsinnigen werden nicht mehr zu bändigen sein:

http://www.youtube.com/watch?v=SFX1heljE9k&feature=player_embedded

NoReligionEver

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 109
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #12 on: July 05, 2013, 09:52:56 pm »
Das Militär weiss genau, dass ein Scheitern aus Sicht des Westens ihre Einnahen gefährden wird. Diem militärische Situation in Ägypthen ist eine andere als die in der Türkei. Erdowahn hat dem Militär das "Haupt" genommen.

Ich bin ja dafür die Wahnsinnigen machen zu lassen und einen funktionierenden Raketenschirm drumrum zu installieren. Das wird preiswerter als irgendwelche Afgahnistan- oder Iraqkriege mit anschliessenden Geldern, für, ähh..., welchen Wiederaufbau?

Die "Arschkarte" hat Israel und der Westen sollte gemeinsam dafür sorgen, dass der Angriff auf die iranischen Atomanlagen ein voller Erfolg wird.
Der Islam ist eine Schande für die Menschheit!
Dreck kehrt man am Besten mit einem harten Besen aus!



Kater Karlo

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 417
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #13 on: July 06, 2013, 11:21:13 am »
Neue Islamistengruppe will die Scharia in Ägypten

Sie machen für die Gewalt säkulare Gruppen, Christen und das Militär verantwortlich: In Ägypten hat sich eine neue islamistische Gruppe gegründet. Sie will die Scharia einführen und droht mit Gewalt.

Nach dem Sturz von Präsident Mohammed Mursi hat sich in Ägypten eine neue Extremisten-Gruppe formiert. Die Absetzung des Islamisten Mursi sowie die Schließung von TV-Sendern und der Tod von islamistischen Demonstranten laufe auf eine Kriegserklärung gegen den Islam in Ägypten hinaus: So gab Ansar al-Scharia ihre Gründung am Freitag auf einer Internet-Seite bekannt. Darüber berichtete die US-Organisation Site, die sich auf die Beobachtung von Islamisten-Foren im Netz spezialisiert hat.

Bei heftigen Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern von Mursi kamen am Freitag mindestens 30 Menschen ums Leben, mehr als 1100 wurden verletzt.


"Weltliches Monster"

Ansar al-Scharia machte für die Ereignisse säkulare Gruppen, Anhänger des früheren Präsidenten Husni Mubarak, koptische Christen, Sicherheitskräfte und das Militär verantwortlich. Sie verwandelten das Land in "einen Kreuzritter und ein weltliches Monster." Al-Scharia kündigte an, sich für das islamische Recht – die Scharia – einzusetzen. Dieses sollte notfalls auch mit Gewalt verteidigt werden. Dazu würden Waffen gesammelt und mit der Ausbildung der Mitglieder begonnen.

Die Armeeführung hatte Mursi am vergangenen Mittwoch nach tagelangen, teils blutigen Massenprotesten gegen seine Herrschaft entmachtet und den Präsidenten des Verfassungsgerichts, Adli Mansur, als vorläufigen Nachfolger eingesetzt, der sogleich das von den Islamisten dominierte Oberhaus auflöste.


Polizisten beziehen Stellung

Ägyptens Sicherheitskräfte bereiten sich jetzt auf neue Zusammenstöße mit Anhängern der entmachteten Staatsführung vor. Bewaffnete Bereitschaftspolizisten bezogen am Samstag Stellung an mehreren Straßenkreuzungen und Brücken in Kairo.

Besonders ausgeprägt war die Spannung rings um die Universität Kairo, wo die Muslimbrüder Barrikaden errichteten und den Sicherheitskräften Porträts ihres Idols Mohammed Mursi entgegenreckten. Auf dem zentralen Tahrir-Platz in Kairo, den mit Stöcken bewehrte Mursi-Kritiker vor gegnerischen Aktivisten abriegelten, verbrachten hunderte Demonstranten die Nacht in Zelten

http://www.welt.de/politik/ausland/article117785065/Neue-Islamistengruppe-will-die-Scharia-in-Aegypten.html

Typisch. Sie bestimmen, wann sie sich angegriffen fühlen und von wem, um damit das Schlachten anderer mohammedanisch zu legitimieren. Dazu reicht schon aus, dass nicht das geschieht, was sie wollen.

Kater Karlo

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 417
    • View Profile
Re: Ägypten
« Reply #14 on: July 06, 2013, 11:40:17 am »
Na ja, so isch no au widder. Die schenken sich gegenseitig nichts. Es wird seinen blutigen Gang gehen. (Assad sagte kürzlich, wenn Politik sich mit Religion vermischt, haben alle verloren.)

http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-07/aegypten-medien-protest