Author Topic: Grusel-Musel gegen Grusel-Musel  (Read 79 times)

Gurnemans

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 126
  • Location: Saudi Barbarien
    • View Profile
Grusel-Musel gegen Grusel-Musel
« on: November 17, 2015, 06:11:14 pm »
http://www.bild.de/politik/ausland/kabul/tausende-demonstrieren-gegen-hinrichtung-43358148.bild.html?

Die Bild-Zeitung phantasiert sich einen Volksaufstand in Afghanistan gegen die pashtunischen...äh, patchulischen Talibunnys zusammen.
Wegen der Enthauptung von sieben Personen, darunter zwei Frauen und ein Kind (war es noch nicht im heiratsfähigen Alter von neun Jahren?, Der IS hätte sie auf den Sklavenmarkt geworfen, sind eben geschäftstüchtiger die radikalen Levantiner).
Also deswegen protestierten Tausende Muslime in Kabul.

Tausende Muslime?
Also tausende Angehörige der Hasara, einer großen shiitischen Volksgruppe der die Ermordeten angehörten.
Ob die Hasara auch gegen Hinrichtungen im shiitischen Iran protestiert haben kann man dem Artikel leider nicht entnehmen.

Also klar gesagt: jede derartige Hinrichtung ist ein Verbrechen und nicht zu rechtfertigen.
Aber das ist es eben immer und in jedem Fall, egal ob durch patchulische Sunniten durch Köpfen, oder durch irre Shiiten am Baukran zu Tode stranguliert.

Achja, der UN-Vertreter meint noch, es könnte sich sogar um ein Verbrechen handeln!
Echt jetzt?
« Last Edit: November 17, 2015, 06:13:55 pm by Gurnemans »

~°Quran feucht, hypoallergen mit Aloe vera°~

Social Buttons